· 

Die 10 besten Ei Alternativen

Wie du Eier beim Kochen und Backen ersetzt

Enthält unbeauftragte Werbung

 

Du hast dich entschieden vegan zu leben und möchtest nun deinen Lieblingskuchen backen oder hast Hunger auf ein leckeres Rührei?

Hier zeigen wir dir, wie du deine Gerichte vegan zubereitest, ohne auf Eier zurück greifen zu müssen. 

Welche Funktion haben Eier in der Küche?

Photo by Suzy Hazelwood auf pexels
Photo by Suzy Hazelwood auf pexels

 

Eier halten die Zutaten zusammen, sind also ein natürliches Bindemittel.

Im Teig können sie zudem eine Lockerung bewirken, sodass er etwas luftiger wird. Außerdem spenden sie Feuchtigkeit. Bei der Zubereitung von Soßen und Pudding können sie zur Verdickung eingesetzt werden.

 

Da diese Eigenschaften essentiell für viele Gerichte sind, kann das Ei leider nicht einfach weggelassen, sondern muss ersetzt werden.

Wähle die gesunde und tierleidfreie Alternative

 Der Cholesteringehalt in Eiern ist hoch (250mg pro Ei) und sie enthalten gesättigte Fettsäuren. Keine gute Kombi...

 

Außerdem sind die Bedingungen unter denen Eier produziert werden wirklich schrecklich.

Diese Bedingungen erhöhen auch das Risiko, dass die Eierschalen mit Salmonellen behaftet sind, welche eine Lebensmittelvergiftung auslösen können.

Detailliertere Infos zusammen gefasst bezüglich der Gesundheit und Ethik hier erklärt durch Sofia von isshappy.de

 

Erfreulicherweise gibt es heutzutage eine Menge vegane Rezeptbücher und Blogs, sodass es kinderleicht ist seine ehemaligen Lieblingsgerichte immer noch genießen zu können.

Aber auch altbekannte Rezepte können ganz einfach “veganisiert” werden. Vieles davon habt ihr vielleicht schon in eurem Kühl- oder Vorratsschrank. 

Die besten Ei Alternativen

 Apfelmus: 

  • Einsatz beim Backen zur Lockerung des Teiges
  • Besonders geeignet für feuchte Teige z.B. für Muffins
  • Geschmack verfliegt fast gänzlich beim backen
  • 60g Mus ersetzten 1 Ei

 

Bananen:

  • Sehr gut geeignet für süße Backwaren
  • Geschmack der Banane sticht etwas raus, kann aber auch gewünscht sein
  • ½ reife Banane ersetzt 1 Ei

 Chia – Samen:

  • Gut geeignet zum Backen, z.B. von Kuchen, Waffeln, Brownies oder Pfannkuchen
  • Enthalten viele Nähr - und Ballaststoffe
  • Mit Wasser angerührt ergibt es Gel, welches sehr gut bindet
  • 1 EL Samen mit 3 – 4 EL Wasser vermischen und 15min quellen lassen Ersetzt 1 Ei
  • Wer nicht möchte das einzelne Samen im Gericht zu finden sind, kann die Samen vorher mahlen oder sie mit dem Wasser in einem Mixer auf höchster Stufe 1 Minute mixen
  • Neutral im Geschmack

 

Leinsamen:

  • Gut geeignet für Gebäck / Vollkorngebäck
  • Am besten geschrotet/ gemahlen verwenden
  • Enthalten wertvolle Omega – 3 - Fettsäuren
  • 2 EL Leinsamen mit 3 EL Wasser vermischen und quellen lassen ersetzt 1 Ei
  • Neutral im Geschmack

 

Flohsamen:

  • Bindet und verdickt, z.B. Desserts, Cremes und Kuchenteig
  • Am besten mahlen
  • 1 EL Wasser mit 150ml Wasser mischen und quellen lassen ersetzt 1 Ei

 

Sojamehl:

  • Zum Backen besonders gut geeignet
  • 1 EL Sojamehl mit 2 EL Wasser mischen ersetzen ca. 2 Eier
  • In größeren Mengen leichter Nachgeschmack
  • Super auch zum panieren

 

Lupinenmehl:

  • Bei Unverträglichkeit kann Sojamehl durch Lupinenmehl ersetzt werden
  • Auch gut für Low – Carb Ernährung
  • Hochwertiges pflanzliches Eiweiß
  • Schmeckt leicht fruchtig und nussig

 

Kichererbsenmehl:

  • Bindet und emulgiert, perfekt z.B. für Kuchen, Biskuit, Wraps oder Soßen
  • Reich an Eiweiß
  • 1 EL mit 2 EL Wasser vermischen ersetzt 1 Ei

 

Johannisbrotkernmehl:

  • Einsatz zum Verdicken und Binden, z.B. für Pudding, Soßen, Suppen oder Eis
  • Auch ohne erhitzen einsetzbar
  • Ein gehäufter TL dem Mehl zugeben um ein Ei zu ersetzen, dem Teig zusätzlich 40 ml Flüssigkeit zugeben (muss nicht direkt angerührt werden)

 

Seidentofu:

  • Perfekt zum feucht und weich machen, z.B. im Teig, Soßen, Muffins oder Kuchen, außerdem Bindungsmittel
  • 50g cremig püriert ersetzt 1 Ei
  • Leichter Eigengeschmack

 

Aquafaba / Kichererbsenwasser:

  • zur Herstellung von Eischnee, z.B. für Mousse oder Baisers
  • 25 – 30ml ersetzen 1 Eiweiß

 

Kala Namak:

  • Schwarzsalz welches typischen Ei-Geschmack gibt
  • Vorsichtig an Dosierung ran tasten, da Geschmack sehr intensiv, mit 1 Prise anfangen
  • Perfekt für Rührtofu, Omelette, Eiersalat

 

Kurkuma:

  • Nützlich für die typische Farbgebung
  • Sparsam einsetze wegen des prägnanten Eigengeschmacks

Fertige Eiersatzpulver bekommt man in Reformshops, Online-Shops, Bioläden und auch bereits in einigen gut sortierten Supermarkten Sie bestehen meist aus Maisstärke und Lupinenmehl und werden laut Packungshinweis mit Wasser angerührt.

Gut geeignet für leichtes Gebäck, Kuchen oder Bratlinge.

 

Fange doch einfach mit den Produkten an die du bereits zu Hause hast oder sich schnell besorgen lassen.

Probiere nach und nach die verschiedenen Alternativen aus, um raus zu finden wo was am besten für dich funktioniert.

Berichte uns gerne von deinen Erfahrungen oder stelle noch offene Fragen.

 

 

SANDRA

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0